HCG-Spiegel und Fehlgeburt: Ursachen für niedrigen, sinkenden, langsamen Anstieg

Humanes Choriongonadotropin (hCG) ist ein Hormon, das der Körper während der Schwangerschaft produziert. Es unterstützt das Wachstum des Fötus.

Ärzte testen den hCG-Spiegel im Urin und Blut, um eine Schwangerschaft zu bestätigen. Sie verwenden auch hCG-Bluttests, um festzustellen, ob eine Person eine Eileiterschwangerschaft oder eine Fehlgeburt erleiden könnte.

Schwangerschaft, Eileiterschwangerschaft und Fehlgeburt werden niemals basierend auf einem hCG-Spiegel diagnostiziert allein, aber es ist hilfreich zu wissen, wie diese Ebenen in solchen Fällen funktionieren.

Wenn Sie glauben, schwanger zu sein, wird ein Arzt Blut aus einer Vene testen, um Ihren hCG-Spiegel zu überprüfen.

Wenn Sie kein hCG in Ihrem Blut haben, bedeutet dies nicht unbedingt, dass Sie nicht schwanger sind. Möglicherweise sind Sie zu früh in Ihrer Schwangerschaft, um Ihren hCG-Spiegel zu erhöhen.

HCG-Spiegel von mehr als 5 Millionen Internationalen Einheiten pro Milliliter (mIU/ml) weisen typischerweise auf eine Schwangerschaft hin. Ihr erstes Testergebnis gilt als Ausgangswert. Dieser Wert kann von sehr kleinen hCG-Mengen (wie 20 mIU/ml oder noch weniger) bis zu größeren Mengen (wie 2.500 mIU/ml) reichen.

Das Ausgangsniveau ist wichtig wegen eines Konzepts, das Ärzte als Verdopplungszeit bezeichnen. In den ersten vier Wochen einer lebensfähigen Schwangerschaft verdoppelt sich der hCG-Spiegel normalerweise alle zwei bis drei Tage. Nach sechs Wochen verdoppeln sich die Werte etwa alle 96 Stunden.

Wenn Ihr Ausgangswert also höher als 5 mIU/ml ist, kann Ihr Arzt für ein paar Tage einen Wiederholungstest anordnen später, um zu sehen, ob sich die Zahl verdoppelt.

Wenn bestimmte Risiken nicht vorliegen, kann diese (oder eine zusätzliche Stufe) ausreichen, um eine Schwangerschaft festzustellen. In vielen Fällen wird Ihr Arzt Ihnen dann im Rahmen der Schwangerschaftsbetreuung im ersten Trimester zwischen der 8. und 12. Woche einen Ultraschall empfehlen.

Wenn Sie ein Risiko für eine Fehlgeburt oder eine Eileiterschwangerschaft haben, haben Sie eher hCG-Werte, die sich nicht verdoppeln. Sie können sogar abnehmen. Daher kann Ihr Arzt Sie bitten, zwei bis drei Tage nach Ihrem Ausgangsbluttest in seine Praxis zurückzukehren, um zu sehen, ob sich Ihr Spiegel angemessen verdoppelt hat.

Wenn Ihr hCG-Wert nicht sich nach 48 bis 72 Stunden einer Verdoppelung nähern, könnte Ihr Arzt Bedenken haben, dass die Schwangerschaft gefährdet ist. Medizinisch kann dies als mögliche „nicht lebensfähige Schwangerschaft“ bezeichnet werden.

Wenn Ihre Werte zu langsam sinken oder steigen, werden Sie wahrscheinlich auch zu anderen Tests geschickt. Dazu können Progesteron-Bluttests und ein transvaginaler Ultraschall gehören, um Ihre Gebärmutter auf einen Gestationssack zu überprüfen. Andere Symptome wie Blutungen oder Krämpfe werden ebenfalls berücksichtigt.

Im Falle einer Fehlgeburt sinken die hCG-Werte typischerweise gegenüber früheren Messungen. Zum Beispiel kann ein Ausgangswert von 120 mIU/ml, der zwei Tage später auf 80 mIU/ml gesunken ist, darauf hindeuten, dass sich der Embryo nicht mehr entwickelt und der Körper nicht mehr Hormone produziert, um sein Wachstum zu unterstützen.

Ebenso können Spiegel, die sich nicht verdoppeln und nur sehr langsam ansteigen – zum Beispiel von 120 mIU/ml auf 130 mIU/ml über einen Zeitraum von zwei Tagen – auf eine nicht lebensfähige Gebärmutterschwangerschaft hinweisen, bei der a Es kann bald zu einer Fehlgeburt kommen.

Spiegel, die langsam ansteigen, können auch auf eine nicht-uterine Schwangerschaft hinweisen, die auftritt, wenn sich die befruchtete Eizelle irgendwo außerhalb der Gebärmutter einnistet (normalerweise die Eileiter). ). Da eine Eileiterschwangerschaft ein medizinischer Notfall sein kann, ist es wichtig, dass ein Arzt dies so schnell wie möglich erkennt Schwangerschaft. Aus diesem Grund reichen hCG-Werte allein nicht aus, um mit 100-prozentiger Genauigkeit zu bestimmen, was vor sich geht.

Ein niedriger Ausgangswert ist an sich kein Indikator für irgendwelche Probleme. Die Normbereiche für hCG zu verschiedenen Zeitpunkten der Schwangerschaft sind sehr breit.

Zum Beispiel kann Ihr hCG-Spiegel nur einen Tag nach dem Ausbleiben der Periode nur 10 oder 15 mIU/ml betragen. Oder es kann mehr als 200 mIU/ml betragen. Jede Schwangerschaft ist in dieser Hinsicht anders.

Was wirklich zählt, ist die Veränderung im Laufe der Zeit. Verschiedene Menschen haben unterschiedliche Ausgangswerte und haben immer noch anhaltende Schwangerschaften.

Wenn Ihre Werte sinken, sind die Aussichten für Ihre Schwangerschaft normalerweise nicht positiv.

Es ist möglich, dass ein Labor einen Fehler gemacht hat. Es kann auch sein, dass eine vorbestehende Erkrankung wie das ovarielle Überstimulationssyndrom (OHSS) nach Fruchtbarkeitsbehandlungen Ihren Hormonspiegel beeinflusst hCG nach einem positiven Schwangerschaftsergebnis ist kein gutes Zeichen. Laut der Zeitschrift Fertility and Sterility ist die Schwangerschaft wahrscheinlich nicht lebensfähig.

Langsam ansteigende hCG-Werte bedeuten nicht unbedingt, dass Sie eine Fehlgeburt haben, obwohl sie normalerweise weitere Tests signalisieren, um zu sehen, ob Sie eine Fehlgeburt haben.

Ärzte verwenden Daten, die auf kleineren Studien bei denen basieren, die nach Schwangerschaftsbehandlungen schwanger wurden, laut der Zeitschrift Fertility and Sterility. Die hCG-Zahlen können hilfreich sein, um die nächsten Schritte zu leiten, aber sie sind kein absoluter Indikator für eine Fehlgeburt oder eine lebensfähige Schwangerschaft.

Ärzte verwenden hauptsächlich Verdopplungszeiten, um eine Schwangerschaft bestätigen , keine Fehlgeburt diagnostizieren. Laut der Zeitschrift Geburtshilfe und Gynäkologie kann ein Anstieg des hCG-Spiegels um 53 Prozent oder mehr nach zwei Tagen bestätigen a lebensfähige Schwangerschaft in 99 Prozent der Schwangerschaften.

Ein wichtiger Faktor, der bei Verdopplungszeiten zu berücksichtigen ist, ist der hCG-Ausgangswert. Zum Beispiel haben diejenigen mit einem Ausgangs-hCG-Spiegel unter 1.500 mIU/ml mehr „Spielraum“, um ihren hCG-Spiegel zu erhöhen.

Jemand, der möglicherweise weiter fortgeschritten ist, als er denkt, und der mit einem hohen hCG-Spiegel von 5.000 mIU/ml oder höher beginnt, hat normalerweise nicht die gleiche hCG-Anstiegsrate, so Geburtshilfe und Gynäkologie.

Mehrfaches tragen (Zwillinge, Drillinge) , etc.) kann die Rate des hCG-Anstiegs sowie den Fortschritt beeinflussen.

Eileiterschwangerschaften und Fehlgeburten können zu niedrigeren hCG-Werten führen. Eine Molenschwangerschaft kann zu höheren Werten führen.

Ärzte werden eine Vielzahl von Tests durchführen, um eine Fehlgeburt zu bestätigen. Dazu gehören:

    Durchführen von Bluttests, einschließlich hCG und Progesteron

unter Berücksichtigung von Symptomen wie Beckenkrämpfe oder vaginale Blutungen

  • Durchführung einer vaginalen Ultraschall- und Beckenuntersuchung

      Durchführen von fetalen Herzscans (wenn Ihre Daten anzeigen, dass ein fetaler Herzschlag nachweisbar sein sollte)
  • Ihr Arzt wird idealerweise mehrere Informationen berücksichtigen, bevor er eine Fehlgeburt diagnostiziert. Wenn die Schwangerschaft sehr früh ist, können sinkende hCG-Werte der einzige Weg sein, um festzustellen, ob eine Fehlgeburt wahrscheinlich ist, bis etwas mehr Zeit vergeht.

    Es ist wichtig, dass Ärzte eine Fehlgeburt oder eine Eileiterschwangerschaft erkennen so früh wie möglich. Eine Eileiterschwangerschaft kann zum Bruch eines Eileiters oder zu einer anderen Verletzung führen, die Ihre Fruchtbarkeit und Ihr Leben bedroht. Eine Fehlgeburt, die zu Gewebeeinlagerungen führt, erhöht das Infektions- und Blutungsrisiko.

    Aus diesen Gründen kann Ihr Arzt bei einem Schwangerschaftsverlust die Einnahme von Medikamenten oder bestimmte chirurgische Behandlungen empfehlen Komplikationen zu minimieren.

    Schwangerschaftsverlust kann auch einen emotionalen Tribut fordern. Eine Diagnose kann einen Abschluss bieten und die Trauer und den Heilungsprozess beginnen lassen.

    Bei einer Fehlgeburt (und auch bei jeder Geburt) produziert Ihr Körper kein hCG mehr. Ihre Werte werden letztendlich auf 0 mIU/ml zurückgehen.

    Tatsächlich ist alles unter 5 mIU/mL „negativ“, so dass 1 bis 4 mIU/mL auch von Ärzten als „Null“ betrachtet werden.

    Wenn Sie eine Fehlgeburt haben, variiert die Zeit, bis Ihre Werte auf Null sinken, je nachdem, wie hoch Ihre Werte zum Zeitpunkt der Fehlgeburt waren. Wenn Sie sehr früh in der Schwangerschaft eine Fehlgeburt haben und Ihre hCG-Werte nicht stark angestiegen sind, werden Ihre Werte normalerweise innerhalb weniger Tage auf Null zurückgehen.

    Wenn Ihr hCG-Spiegel bei einer Fehlgeburt zwischen Tausenden oder Zehntausenden lag, kann es laut der American Association for Clinical Chemistry mehrere Wochen dauern, bis Ihr hCG-Spiegel auf Null zurückfällt .

    Wenn Sie Null erreichen, bekommen Sie normalerweise Ihre Periode und wieder einen Eisprung.

    Ärzte empfehlen normalerweise nicht, erneut schwanger zu werden, bis Sie die erste Periode nach Ihrer Fehlgeburt haben. Dies erleichtert die Berechnung Ihres Geburtstermins.

    Wenn Sie im Rahmen Ihrer Fehlgeburt ein D- und C-Verfahren (Dilatation und Kürettage) haben, empfiehlt Ihr Arzt möglicherweise, zwei oder drei zu warten Zyklen, bevor Sie erneut versuchen, schwanger zu werden. Dies liegt daran, dass D und C die Gebärmutterschleimhaut verdünnen können und eine dickere Gebärmutterschleimhaut in der Schwangerschaft besser ist. Das Futter baut sich über ein paar Monate wieder auf.

    Eine frühe Fehlgeburt kann eine schmerzhafte emotionale und körperliche Erfahrung sein. Wenn Sie vermuten, dass Sie eine Fehlgeburt haben, sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Ihr Arzt kann Tests, einschließlich des hCG-Bluttests, anordnen, um Ihnen weitere Informationen zu geben.

    Wenn Sie eine Fehlgeburt haben, wissen Sie, dass dies nicht bedeutet, dass Sie es nicht tun werden weiterhin eine erfolgreiche Schwangerschaft. Tatsächlich tun es die meisten Menschen.

    Wissen Sie auch, dass es viele Organisationen gibt, die Menschen unterstützen, die einen Schwangerschaftsverlust erlitten haben. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, um weitere Informationen zu erhalten.

    About admin

    Check Also

    Ihr Feel Great Weight Cardio-Plan

    Ihr Feel Great Weight Cardio-Plan

    Möchtest du dauerhaft abnehmen? „Der Schlüssel ist, konsequent auf eine Weise zu trainieren, die Kalorien …

    Bir cevap yazın

    E-posta hesabınız yayımlanmayacak.